SATZUNG

Bert Brecht Kreis Augsburg e. V.

I. Name, Sitz, Geschäftsjahr

§ 1
Der Verein führt den Namen "Bert Brecht Kreis Augsburg e.V." (hier fortan nur der "Verein" genannt). Sein Sitz ist Augsburg, das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Der Verein ist unter der Nummer 1253 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Augsburg eingetragen.

II. Zweck und Tätigkeitsbereich

§ 2
Der Bert Brecht Kreis will die Erinnerung an Bert Brecht pflegen, sowie Kenntnis und Verständnis seines Werkes fördern.

§ 3
Zur Intensivierung der einzelnen Aufgaben können Arbeitsgruppen gebildet werden.

§ 4
Der Bert Brecht Kreis dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen  Zwecken im Sinne der Abgabenordnung (AO 1977). Die Finanzierung seiner Aufgaben erfolgt durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

§ 5
Der Bert Brecht Kreis ist selbstlos tätig; er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

§ 6
Mittel des Bert Brecht Kreises dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten als solche keine Zuwendungen.

§ 7
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Bert Brecht Kreises fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

III. Mitglieder und Beiträge

§ 8
Der Bert Brecht Kreis besteht aus:
a) persönlichen Mitgliedern
b) korporativen Mitgliedern.

Korporative Mitglieder können insbesondere Firmen, Verbände, Organisationen und Vereine sein.

§ 9
Jedes Mitglied hat das Recht:
a) an der Mitgliederversammlung mitzuwirken und an Vorstandssitzungen (ohne Stimmrecht) teilzunehmen,
b) Anträge zu stellen, die der Vorstandschaft und der Mitgliederversammlung zur Beratung vorgelegt werden müssen,
c) Einsicht in alle Niederschriften zu nehmen.

§ 10
Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet die Vorstandschaft auf Grund eines schriftlichen Antrages. Bei Ablehnung ist eine Berufung an die Mitgliederversammlung möglich.

§ 11

Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Tod oder Ausschluss eines Mitgliedes.
Der Austritt erfolgt durch eine schriftliche Erklärung an die Vorstandschaft und wird sofort wirksam. Der Ausschluss erfolgt durch Beschluss der Vorstandschaft, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein solcher ist insbesondere gegeben, wenn ein Mitglied durch sein Verhalten die Zwecke und Ziele des Vereins wesentlich beeinträchtigt. Gegen den Ausschluss kann innerhalb eines Monats Einspruch an die Mitgliederversammlung erhoben werden.

§ 12
Der Verein erhebt von seinen Mitgliedern jährliche Beiträge, über deren Höhe entscheidet die Mitgliederversammlung. Wer mit der Beitragszahlung länger als zwei Jahre im Rückstand ist, kann von der Vorstandschaft aus der Mitgliederliste gestrichen werden.

§ 13
Über Kassenstand und Kassenführung hat der Schatzmeister in der jährlichen Mitgliederversammlung Rechnung zu legen. Vor der Entlastung ist die Kassenführung von zwei Revisoren zu prüfen, die nicht dem Vorstand angehören dürfen und von denen wenigstens einer sachkundig sein sollte.

IV. Organe und Institutionen des Bert Brecht Kreises

§ 14
Die Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und die Vorstandschaft.

§ 15
Das wichtigste Organ ist die Mitgliederversammlung; sie ist insbesondere zuständig für:
a) die Genehmigung, Änderung und Ergänzung ihrer Tagesordnung,
b) die Entgegennahme des Tätigkeitsberichtes und des Kassenberichtes der Vorstandschaft, sowie das Revisionsberichtes,
c) die Entlastung der Vorstandschaft,
d) die Neuwahl der Vorstandschaft,
e) die Wahl der Revisoren,
f) die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge,
g) die Änderung der Satzung,
h) die Auflösung des Vereins.

§ 16
Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen, muss jedoch umgehend einberufen werden, wenn der Vereinszweck dies verlangt. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss dann stattfinden, wenn 1/4 der Mitglieder dies schriftlich beantragt. Mitgliederversammlungen werden durch die Vorstandschaft mindestens drei Wochen vorher schriftlich mit Angabe von Ort, Zeit und der Tagesordnung geladen.

§ 17
Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder und entscheidet in der Regel mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Nur Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins bedürfen einer 2/3 Mehrheit. Jedes Mitglied hat nur eine Stimme, Stimmübertragungen sind nicht zulässig. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind jeweils in einer Niederschrift festzuhalten.

§ 18
Die Vorstandschaft ist zuständig für die laufenden Geschäfte und die Offentlichkeitsarbeit des Vereins. Sie besteht aus:
a) dem 1. Vorsitzenden,
b) dem 2. Vorsitzenden,
c) dem Schriftführer,
d) dem Schatzmeister,
e) bis zu drei Beisitzern.

§ 19
Die Vorstandschaft wird von der Mitgliederversammlung auf zwei Jahre gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Die Wahl des 1. Vorsitzenden erfolgt geheim und bedarf einer absoluten Mehrheit. Beim Wahlmodus für die übrigen Vorstandsämter ist die Mitgliederversammlung frei und entscheidet von Mal zu Mal.

§ 20

Die Vorstandschaft hält Sitzungen nach Bedarf. Diese werden in der Regel vom 1. Vorsitzenden anberaumt; die Ladung muss mindestens eine Woche vorher schriftlich mit Angabe von Ort, Zeit und Tagesordnung ergehen. Telefonische Einladung ist zulässig, wenn kein Widerspruch erfolgt. Die Vorstandschaft ist beschlussfähig, wenn die Hälfte ihrer Mitglieder anwesend ist und entscheidet mit einfacher Mehrheit. Eine Sitzung muss auch dann einberufen werden, wenn zwei Vorstandsmitglieder dies verlangen. Die Beschlüsse jeder Vorstandssitzung müssen in einer Niederschrift festgehalten werden.

§ 21
Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. und der 2. Vorsitzende.
Jeder von ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis sind sie an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und der Vorstandschaft gebunden.

§ 22

Der Bert Brecht Kreis gibt mindestens ein Publikationsorgan heraus. Der Schriftleiter wird von der Vorstandschaft bestimmt und von der Mitgliederversammlung

bestätigt.

V. Auflösung des Bert Brecht Kreises

§ 23
Über Satzungsänderung und Auflösung des Vereins darf die Mitgliederversammlung nur dann entscheiden, wenn die Anträge dazu mit der Einladung bekannt gemacht worden sind.

§ 24
Mitglieder haben bei Ausscheiden oder Aufhebung des Bert Brecht Kreises keinen Anspruch gegen das Vereinsvermögen. Überschüsse aus dem Vereinsvermögen fallen bei Auflösung an die Stadt Augsburg zur Pflege des Bert-Brecht-Geburtshauses, Auf dem Rain 7, 86150 Augsburg.

Stand 30.06.1993

 

1918_Brecht
Brechtkreis_Logo2
Fb1

Termine

Die aktuellen Termine veröffentlichen wir auf unserer Facebook-Site

02_facebook

Jahreshauptversammlung (JHV)
20.02.2019.          Einladung siehe hier

 

Dreigroschenheft

dgh_2019-1         

download